Fertig gelesen: Montecrypto

author image -
June 5, 2021
a featured image

Wir hatten hier in den Reviews schon eine ganze Menge Tom Hillenbrand: Drachenväter , Drohnenland , und Die Drohnen des Monsieur Leclerq .

Das aktuelle Buch von Tom Hillenbrand ist Montecrypto , das sich mit dem Hype um Cryptocurrencies beschäftigt und eine Art “Der Graf von Monte Cristo”-Geschichte erzählt.

Montecrypto , von Tom Hillenbrand

Gregory Hollister, ein reicher Investor, ist verstorben. Angeblich hat er noch eine große Menge Geld, und dieses ist in Bitcoin angelegt und irgendwo versteckt. Wo genau, ist unklar, und so bekommt der Finanzdetektiv Ed Dante von Hollisters Schwester den Auftrag, den verschwundenen Schatz zu identifizieren und aufzuspüren. Dante setzt dabei aus Versehen ein auf dem Computer von Hollister installiertes Script in Gang, das eine weltweite Schatzsuche inszeniert.

Doch es stellt sich heraus, daß die Geschichte um das Ableben von Hollister weitaus komplizierter ist, denn Hollister hat auch noch eine andere, wesentlich kontrolliertere Cryptowährung ins Leben gerufen und am Ende ist alles ein Racheplot in einem Racheplot.

Gewohnt gute Kost von Hillenbrand. Schnell und spannend durchzulesen, flott inszeniert und aktuelle Themen aufgreifend. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

“Montecrypto”, Tom Hillenbrand, Eur 12.99

Share