Der leider viel zu früh verstorbene Pieter Hintjens ist nicht nur Urheber und Contributor bei zahlreichen Open Source Projekten gewesen (darunter ZeroMQ), sondern hat sich auch sehr weitreichende Gedanken zu dem Umfeld von erfolgreichen Open Source Projekten gemacht.

Social Architecture

Im Buch erklärt er die Systematik, die hinter der Konstruktion der ZeroMQ Community steht, wie er dazu gekommen ist und warum sie seiner Meinung nach funktioniert. Er stellt die Toolbox (“Strong Mission”, “Free Entry”, “Free Contributors”, “Strong Protocols”, “Fair Authority”, “Non-Tribalism”, “Self-Organisation”, “Tolerance”, “Measurable Success”, “Decentralisation”, …) vor, und diskutiert am Beispiel von ZeroMQ die Umsetzung. Am Ende geht er auf Archetypen von Personen in Projekten ein, und wie sie sich sinnvoll einsetzen oder auffangen lassen.

Eines der erleuchtetsten Bücher zum Thema Community und Community Organisation, die ich kenne, Dringende Leseempfehlung.

Social Architecture: Builing Online Communities, EUR 23,40 (verfügbar in Kindle unlimited)