Was bisher geschah: The Rho Agenda Trilogy

Die Geschichte setzt einige Zeit nach Wormhole auf, dem Abschluss der Rho Agenda, und ist zugleich das erste Buch in einer neuen Trilogie “The Rho Agenda Assimilation”.

Die Rho Agenda hat als eine Art YA und Coming of Age-Geschichte angefangen und gegen Ende eine ganze Menge dunklerer Themen aufgegriffen. Philipps hat dann mit der “Rho Agenda Inception” eine Trilogie von Thrillern und Agentengeschichten um seine Mary Sue “Jack Gregory” abgeliefert, die man als Urlaubslektüre gut durchziehen konnte und die zeitlich vor der Rho Agenda spielen.

“The Kasari Nexus” ist jetzt der erste Teil einer Fortsetzung der Rho Agenda mit den inzwischen erwachsenen Figuren aus der Rho Agenda. Die Teile 2 und 3, The Altreian Enigma und The Meridian Ascent sind auf Amazon bereits angekündigt (Band 2 ist auf Dezember 2016 terminiert, Band 3 auf August 2017) und alle drei Teile sind für Kindle unlimited markiert.

Die Geschichte spielt auf der Erde, wo Mark Smythe und Jack Gregory mit einer kleinen Gruppe von Rebellen als Terroristen verfolgt werden, während eine Art kommisarischer Erdregierung versucht, Kontakt zu den Kasari aufzunehmen und das namensgebende Wormhole aus Teil 3 der ersten Trilogie wieder aufzubauen und die Kasari auf die Erde einzuladen.

Unterdessen verschlägt es das in Wormhole gestartete Kasari-Schiff mit Jennifer Smythe und Raul Rodriguez zu einer Welt namens Scion, auf der das Kasari Kollektiv einen Brückenkopf eingerichtet hat und in der eine Gruppe von Aliens Widerstand leistet.

Phillipps bürstet hier haarscharf an Military Scifi vorbei, trifft beinahe meine Allergie gegen das Genre, und schafft es gerade so, durch die Characterisierung seiner Figuren und ihre Entwicklung mich bei der Stange zu halten.

Langsameres Pacing als die Jack Gregory-Geschichten, und halt deutliche Spuren von Military Scifi, ansonsten ganz gut. Gut, daß es im Kindle unlimited verfügbar war.

The Kasari Nexus”, Richard Phillips, EUR 9.99