Nach den drei Büchern um Annabelle Rosenherz hat Anja Bagus mit Falk und Minerva ein zweites Paar in ihrem Ætherwelt-Universum angesiedelt. “Waldesruh” war der erste Band, “Glasberg” setzt die Geschichte fort.

Glasberg

Eines der Merkmale der Ætherwelt ist ja, daß sie als eine Art “Steampunkt Shadowrun” funktioniert, in der die Rückkehr der Magie in die Welt dazu führt, daß sich Mythen und Fabelwesen in unserer Welt etablieren oder Menschen in solche Wesen verzerren. Anja Bagus baut das weiter aus, und vermischt und verbiegt Handwerks-Mythen aus dem Glasbläserhandwerk, Märchen aus der Schwarzwald-Region und dem Sagen aus dem Rheintal zu einem Geflecht, das mit der eskalierenden Handlung immer wilder wird.

Streckenweise muß man ganz bewußt seine Suspense of Disbelief einschalten oder elegant um das eine oder andere Plothole drumrum lesen, aber alles in allem eine feine Fortsetzung der Ætherwelt, und auf eine Weise auch eine gute Inspiration für eine eigene Rollenspielrunde, wenn es thematisch in den Kram passt.

Glasberg”, Anja Bagus,  EUR 3.99 (frei für Kindle unlimited)