Scadrial ist eine Fantasy-Welt, in der die Bösen™ gewonnen haben: Ein ständiger Ascheregen fällt auf die Welt, die ständig im Nebel liegt und in der alle Farbe und alles Grün durch ödes Braun ersetzt sind. Eine Kaste adeliger Magier beutet das seit Jahrhunderten unterdrückte Volk aus. Der Adel wird wiederum von den magisch aufgerüsteten Inquisitoren des unsterblichen Obermagiers, des Lord Ruler, kontrolliert und im Schach gehalten.

Wie in allen Sanderson-Geschichten gibt es “Hard Magic”, ein Magiesystem, das nach bestimmten “wissenschaftlichen” Regeln funktioniert und dessen Grenzen und Auswirkungen Sanderson in seiner Geschichte erforscht. Hier sind es sogar drei Magiesysteme, von denen eines netto “Effekt erzeugend”, eines “Effektneutral” und eines “Effekt verbrauchend” ist und die alle von Ingredenzien - hier: Metallen - betrieben werden.

In “The Final Empire” folgen wir Kelsier und seiner Gruppe, die einen Aufstand gegen den Lord Ruler anzetteln, und Vin, einem magisch begabten Straßenkind, die zu Kelsiers Truppe dazustößt. Während Vin lernt ihre magischen Fertigkeiten zu beherrschen trägt der Plan von Kelsiers Truppe Früchte und es gelingt eine Armee zusammenzustellen, die gegen den Lord Ruler zieht - oder fast, denn der Plan fliegt zur Unzeit auf. In einem Kampf auf offener Straße wird Kelsier vom Lord Ruler besiegt und getötet - und Kelsier wird für die Bevölkerung zu einem Märtyer. Es liegt am Ende an Vin, gegen den Lord Ruler zu kämpfen, das Geheimnis seiner Unsterblichkeit aufzudecken und ihn zu töten.

In “The Well of Ascension” folgen wir weiter den Abenteuern von Vin und Elend Venture, denen in den Wirren des Untergangs nach dem Tod des Lord Ruler die Herrschaft über das Final Empire zugefallen ist. Doch die Armeen von Elends Vater Straff Venture, von Ashweather Cett, einem weiteren Landadeligen und eine Armee von Koloss, magisch mutierten Kampfmaschinen des Lord Ruler, die außer Kontrolle geraten sind, marschieren auf die ehemalige Hauptstadt und belagern diese. Die Situation wird kompliziert durch das Auftreten von Agenten mit gestaltwandlerischen Fähigkeiten, und durch eine Art Eskalation der Magie seit dem Tod des Lord Ruler - etwas in den Nebeln scheint Vin stärker und stärker zu rufen. Am Ende findet Vin den Well of Ascension unter dem ehemaligen Palast des Lord Ruler und setzt dort etwas altes und mächtiges frei.

Wie wir in “The Hero of Ages” lernen, war das keine gute Idee™, denn diese alte Macht ist Ruin (die Verkörperung von Entropie), die sich nun daran macht, das zu tun, wofür sie existiert - das Ende von Allem™ herbei zu führen. Wir lernen, daß der Lord Ruler zwar gewonnen, aber gar nicht der Böse war - sondern nur ein Opfer von ziemlich vertrackten Umständen. Die Situation eskaliert, mehr und mehr Asche fällt und Ruin unterwandert und kontrolliert Menschen durch seine spezielle Art der Magie. Am Ende stellt sich heraus, daß die Sagen und Geschichten der Menschen durch Ruin entstellt und manipuliert worden sind, und daß die erwartete Rettung von ganz woanders her kommt. Beide magische Mächte - Ruin und Preservation - werden in der finalen Schlacht freigesetzt und müssen eine neue menschliche Verkörperung finden. Sie gehen in dieselbe Trägerperson ein und verschmelzen zu einer gemeinsamen neuen Kraft - Harmony, die daraufhin die Welt Scadrial umgestaltet.

Brandon Sanderson liefert eine gut geschriebene Geschichte mit ausgezeichnet entwickelten Characteren und ener Menge Entwicklung und brav mindestens einem großen Plot Twist pro Buch. Fesselnd, unterhaltsam, spannend.

Brandron Sanderson:

Mehr Reviews: