“Grimm” trifft auf “Libriomancer”: Die Geschichten unserer Kindheit, die Sagen unserer Vorväter, die Märchen der Gebrüder Grimm sind wahr. Oder können es ständig werden. Denn wenn wir nicht aufpassen, kommt es zu einer memetischen Invasion, dem Eindringen der Märchen in die Realität.

Aber die Realität ist kein Märchen, und während Grimms Meme junge Mädchen dazu zwingen können, sich in den Finger zu stechen und in ein theoretisch hundert Jahre dauerndes Koma zu fallen, überleben Mädchen in der Realität nicht so lange und verhungern bereits nach kurzer Zeit.

Geschichten und Realität auseinander zu sortieren, das ist die Aufgabe des ATI ( Aarne Thompson Classification System) Management Bureaus, und ATI Agenten spüren die Opfer eines memetischen Eindringens auf und bringen die Geschichten aus der Spur, damit die Menschen, die zum Wirt solcher Meme geworden sind, ihr Leben weiterführen können. Die Vorgehensweisen mögen unorthodox sein, aber einen beginnenden Peter Pan-Ausbruch beendet man am einfachsten, indem man dem potentiellen Peter Pan seine kindliche Unschuld nimmt… :-)

Indexing hat seine Karriere als Kindel Serial begonnen. Das ist ein Buch, das man während seiner Entstehung halbfertig kaufen kann, nicht unähnlich einem Season Pass in iTunes, nur für Bücher. Und das merkt man beim Lesen auf zwei Arten: Zum einen sind die einzelnen Kapitel zusammenhängend und aufeinander aufbauend, aber zugleich auch semi-abgeschlossen. Zum anderen ist das Pacing der Story für ein geschlossenes Buch ungewöhnlich - wir werden ungewöhnlich lange im Dunkeln gelassen, was den übergreifenden Story Arc angeht, und dann in den letzten paar Kapiteln lernen wir, was es mit den Märchen und dem Monomyth, der viel mehr ist als Campbells Heldenreise, wirklich auf sich hat.

Das Buch gab es in einer Ein-Euro-Aktion, und da habe ich zugeschlagen. Das war lohnend und ich bin gut unterhalten worden.

Indexing”, Seanan McGuire, 6.99 EUR