Diese Woche ist Premiere von 50 Shades, und das offenbar auch noch auf der Berlinale mit einer Special Gala. Passend dazu rollte durch meine Tumblr dieses Post.

Dort verweist die inzwischen sehr erwachsene Mara Wilson (Mrs. Doubtfire, Matilda) auf “The Boss” von Abigail Burnette. Das Buch ist auf Amazon als Serieneinstieg kostenfrei zu bekommen.

50 Shades ist ja die Story von Twilight mit kaum abgefeilten Seriennummern in ein “BDSM”-Setting transponiert - die Bücher zum Film haben als Fanfiction angefangen und die Namen der handelnden Personen und einige Details sind dann minimal geändert worden, um rechtliche Probleme zu vermeiden (Wikipedia). Die emotionale Erpressung, Rape Culture und der Mißbrauch, den Twilight promoted (Dieser und Dutzende andere Artikel) wird dadurch noch deutlicher hervorgehoben.

“The Boss” erzählt ebenfalls eine Geschichte zwischen zwei sehr unterschiedlich alten, unterschiedlich reich und mächtigen Personen, die eine Beziehung eingehen und sich dabei mit BDSM-Elementen vergnügen. Ähnlich wie in 50 Shades ist die Basis eine andere Geschichte mit abgefeilten Seriennummern - in “The Boss” beginnt das Setting a la “The devil wears Prada” - Sophie, die Heldin der Geschichte, ist eine Assistentin von Gabriella Winters, Herausgeberin des Modemagazin #1 Porteras in New York.  Die Zeitung wird verkauft, und der Käufer ist, wie Sophie bald bemerkt, ihr One-Night-Stand von vor sechs Jahren, der in Wahrheit kein hungernder Künstler, sondern Multimillionär und Zeitungsmagnat ist.  Sophie läßt ihre Affäre wieder aufleben, was kompliziert genug ist, da Arbeitsbeziehung, Altersunterschied und Statusunterschied sowie eine Reihe weiterer Verwicklungen das nicht gerade leichter machen.

Anders als bei 50 Shades sind die involvierten Figuren bei “The Boss” jedoch Erwachsene und keine emotionalen Krüppel. Stattdessen reden sie miteinander, kommunizieren ihre Bedürfnisse und Absichten und versuchen, aneinander zu wachsen und zu verstehen. Außerdem kann die Autorin des Buches schreiben, was auch sehr hilft.

Mara’s Tip war gut: 96% weniger ekelig als 50 Shades. Geht nicht in 50 Shades, lest lieber dieses Buch. Die Zeit ist besser angelegt.

The Boss”, Abigail Barnette, 0.00 EUR (kostenlos)