Codex born ist der zweite Teil von Libriomancer und konzentriert sich mehr auf die Hintergrundgeschichte von Lena Greenwood, der Dryade aus der fiktionalen Softcore-Romance “Nymphs of Neptune”.

Codex Born

Hines nimmt dabei die Fertigkeiten seiner fiktionalen Gestalten ernst: So wie Poison Ivy in der Welt von Gotham eigentlich eine der mächtigsten Gestalten wäre, wenn sie sich von ihrer Batman-Fixierung lösen könnte, so sind Lena (und ihre Gegenspielerin Deifilia) mächtige magische Wesen, die ihre Stärke, die Kontrolle über Pflanzen, im Kampf rücksichtslos und mit voller Kraft einsetzen.

Das Buch treibt außerdem die Hintergrundgeschichte voran und wir lernen mehr drüber, wer eigentlich die seltsamen Mächte sind, die Gutenberg über die Jahrhunderte immer mehr zusetzen und wir lernen mehr über die schmutzige Vergangenheit von Gutenberg selber.

Auch hier gut angelegtes Geld.

Codex Born, Jim C. Hines, EUR 13.53

Mehr Reviews: