Verstehe Dein Netz besser - Deine Flatrate entmündigt Dich!

author image -
July 12, 2011
a featured image

Niemand käme auf die Idee, Gas, Wasser, Scheiße und Strom mit einem Flatrate-Tarif einzukaufen. Andererseits haben wir eine recht gute Vorstellung von den Einheiten und Mengen ,
die unser Haushalt dort verbraucht. Meßgeräte, die bei Stromversorgern kostenfrei ausgeliehen werden können, können auch Verbrauch auf einzelne Geräte runterbrechen.

Andererseits haben wir uns irgendwie abgewöhnt, bei Telefon und Internet zu messen und zu verstehen, was wir da warum tun. Das ist auf viele verschiedene Weisen falsch - im Festnetz wie im Mobilnetz.

Wenn man weiß, wie man ein Gerät nutzt , dann versteht man sich selbst besser und man kann auch besser einkaufen. Und erzeugt langfristig auch Tarife, die im Markt selbst Bestand haben, statt irgendwelche Leute dazu einzuladen, einem die Verbindung zu managen, daß es nur so kracht.

Also, Philip Engstrand und ihr anderen Leser hier: Wie viel Traffic macht ihr so im Monat - mit Eurem DSL daheim, Eurem Handy und Eurem Dedi ? Was sind das effektiv für Gigabytepreise, wenn Ihr Eure Flatrate mal auf-dividiert? Hat Eure Flat Trafficlimits, Weitergabeverbote, gesperrte Dienste oder Adressen?

Art Traffic
Heim-DSL 45-60 GB/Monat
Handy 3G um die 800 MB/Monat
Handy Wi-Fi um die 5 GB/Monat
Dedi 3-4 GB/Tag Blogdedi, 2-3 GB/Tag Maildedi
Share