‘a’ = ‘b’ = ‘c’

author image -
September 10, 2010
a featured image

Kurzer SQL WTF von heute:

mysql> SELECT 'a'='b'; 
0

mysql> SELECT 'a'='b'='c';
1

Warum ist das so?

Im MySQL Sourcecode ist in sql/sql_yacc.yy definiert:

%left   EQ EQUAL_SYM GE GT_SYM LE LT NE IS LIKE REGEXP IN_SYM

Damit ist der Operator EQ (das Vergleichheitszeichen) als links-assoziativ definiert. Vergleiche von Vergleichen sind also zugelassen,

1 = 2 = 3 ist also ein zulässiges Konstrukt und es wird als ( 1 = 2 ) = 3 evaluiert.

Statt links-assoziativ könnte es auch als rechts-assoziativ 1 = (2 = 3) oder als nicht-assoziativ (ein Mehrfachvergleich ist unzulässig) definiert sein.

Daher ist der boolsche Ausdruck 'a' = 'b' offensichtlich falsch, also 0. Und damit wird 0 = 'c' zu einem Vergleich eines Integers links mit einem Character rechts. In einem links-assoziativen Ausdruck bestimmt der linke Ausdruck den Typ, zu dem der rechte Teil des Ausdrucks hin konvertiert wird. Das c wird also zu einem Integer umgewandelt, also zu 0. Damit ist 0 = 0 und das ist wahr, also 1.

Ist es ungewöhnlich, daß MySQL so etwas tut?

Auch in Sybase und in Oracle ist das Symbol EQ (der Vergleichheitszeichen-Operator) ein %left.

Und Oracle sagt im Handbuch :

PL/SQL is case sensitive within character literals. For example, PL/SQL considers the literals ‘Z’ and ‘z’ to be different. Also, the character literals ‘0’..‘9’ are not equivalent to integer literals but can be used in arithmetic expressions because they are implicitly convertible to integers.

Share