Google baut ein Telefon

author image -
December 15, 2009
a featured image

Mobilfunkmarkt jetzt

Google hat entschieden, daß der Voice-Anteil des Mobilfunkmarktes irgendwie nicht weiter wichtig sein wird in der Zukunft, sondern daß am Ende gewinnt, wer das mobile Internet beherrscht. Auch SMS und andere Dienste werden dabei langfristig von Chatanwendungen und Twitter geplättet werden. Es kommt also mehr darauf an, diese Anwendungen auf einem Mobilfon zu kontrollieren, das always on ist, als alten Mobilfunkmist zu emulieren. Derlei Zeugs braucht man nur noch für legacy, aber eigentlich will man ja ein Google Voice Handset.

Mobilfunkmarkt der Zukunft

Daher ist es wichtig, ein eigenes Handset zu haben, damit man die Anwendungen im Internet mit den Anwendungen auf dem Handset schön integrieren kann und damit man auch die User Experience auf dem Handset kontrollieren kann (und mit den eigenen Mitarbeitern auch ausmetern, dadurch wird das ganze eine inkrementellen und evolutionären Ansatz für UI Optimierung nach Marissa Mayer zugänglich).

Man beachte die Darstellung der Mobilfunk-Netzbetreiber in der obigen Ansicht - in einem Netz mit funktionierender Netzneutralität haben sie die Bedeutung und die Mehrwertdienste von Gas/Wasser/Scheiße-Anbietern heute. Doof, wenn man einer von denen ist (oder Aktien von denen hat).

Artikel dazu . Money Quote dazu:

Google will push full VOIP usage on these, meaning no voice/sms plans needed at any carrier. Voice calls will go through Google Voice on Data SIM cards and will provide unlimited free voice calling. And SMS is replaced by unlimited free Gtalk.

Share