Anomaly, Peter Cawdron, USD 2.99

Cawdron: Anomaly

New York, Mittags, an einem heißen Sommertag, in der Nähe des UN Gebäudes: Die Welt gerät aus den Fugen - wörtlich. Eine Kugelsektion von ca. 130 Metern Durchmesser, Bürgersteig , Fahnenmasten, Luft und alles andere, wird quasi aus der Erde herausgeschnitten und macht die Erddrehung nicht mehr mit.

Außerirdisches Leben ist auf der Erde gelandet und ist so fremdartig und der Menschheit so weit voraus, daß die Menschen die Kontaktaufnahme beinahe nicht als Kommunikationsversuch erkennen. Als sie es endlich tun, kommt es zum Konflikt untereinander - Religionen geraten in die Krise, Ängste bestimmen die Reaktion, die Situation eskaliert. Dem Fremden bleibt am Ende nur, den Kontakt abzubrechen. Jedenfalls offiziell.

Eine interessant konstruierte Story. Der Autor hat sich die Aufgabe gesetzt, eine Kontaktaufnahme mit etwas wirklich Fremden zu schildern und wollte eine Heldenfigur, die Konflikte ohne den Einsatz von Gewalt löst. Das ist gelungen, aber das Lektorat muß über das Resultat noch mal mit der Drahtbürste rüber. $2.99 und das Geld ist es allemal wert.