The Epoch Index, Christian Cantrell, USD 0.99

Cantrell: The Epoch Index

Ranveer bringt Leute um, und er ist gut darin. Quinn Mitchell jagt Mörder, und sie ist so gut darin, daß sie es eigentlich von ihrem Schreibtisch aus tut: Sie ist Data Analyst für die CIA und sie findet ihre Ziele, indem sie Beziehungen und Querverbindungen zwischen Tatsachen, Menschen und Ereignissen herausfiltert und Muster erkennt.

In diesem Fall jedoch zeigen alle Querverbindungen auf ein Dokument, daß es nicht geben dürfte: Den Epoch Index - Daten, die das LHC aus der Zukunft aufgefangen hat. Jemand in der Zukunft möchte Menschen in der Gegenwart tot sehen… Mitchell findet den Feind, und es ist…

Auch dies ist eine relativ kurze, aber gut erzählte Zeitreise-Paradox-Novelle, die einem einen regnerischen Nachmittag lang beschäftigen kann.

Hamilton: If at first…

If at first…, Peter F. Hamilton, kostenlos

Dieselbe Logik finden wir noch einmal angewendet, diesmal bei Peter Hamilton: Jemand, Marcus Orthew, baut eine Zeitmaschine und sendet seinen erwachsenen Geist zurück in den Körper seiner Kindheit. Ein Polizist kommt ihm auf die Spur, und stellt Orthew genau in dem Moment, in dem dieser sich absendet. Natürlich wird auch der Polizist mitgrissen und landet in seinem elf Jahre alten Ich - und startet ein neues, ganz anderes Leben. Bis Orthew auf ihn aufmerksam wird…

Noch kürzer als “The Epoch Index”, selbes Thema/Twist.